Visual Tätigkeitsfelder

Wir lassen unsere Mandanten nicht allein, wenn sie den Gerichtssaal verlassen haben. Ist Strafe unvermeidlich, ist der Verteidiger gefragt. Wir stellen uns dieser Aufgabe, denn wir wissen, dass wir hier unserem Mandanten oft größere Lasten abnehmen können als in einem vehement geführten Strafprozess. Zahlreiche und oft komplizierte Rechtsfragen sind eröffnet, wenn die Vollstreckung einer gerichtlich verhängten Strafe ansteht. Ob und wie eine Geldstrafe bezahlt werden muss, wird erst nach dem Urteil entschieden. Die Art und Weise einer Bewährungsaufsicht oder Auflagenerfüllung entscheidet oft über das soziale Überleben nach dem Gerichtsverfahren. Selbst die Inhaftierung hat modifizierten Schrecken; gesetzlich vorgesehene Erleichterungen gibt es in vielerlei Hinsicht – vom Aufschub des Haftantritts über die Auswahl der JVA bis hin zur essentiellen Frage der vorzeitigen Entlassung. Entscheidend für den Betroffenen ist z.B., ob und wann er die Vorzüge des offenen Vollzuges genießen kann und wie er trotz Inhaftierung ein Arbeitsverhältnis fortführen bzw. alsbald wieder aufnehmen kann. Schließlich können die alltäglichen Umstände der Haft – die menschenwürdige Größe des Haftraums, das Recht auf Langzeitbesuch oder eine angemessene Arbeit – überlebenswichtige Bedeutung erlangen. Die staatlichen Entscheidungsträger wollen von den Rechten der Verurteilten oft wenig wissen. Hier hilft kompetente und hartnäckige Verteidigung durch einen Spezialisten des strafverteidiger|büros.